Madachhof
kapelleauusenfav
St. Ottmar Kapelle
kapelle-fav
Der Hochaltar "Louis XVI Altar"

St. Otmar Kapelle

1718 Bau und Altarweihe zu Ehren des heiligen Otmar. Alte Akten des Klosters Salem belegen jedoch, dass vermutlich schon im 12. Jahrhundert an derselben Stelle auf dem Madachhof eine eigene Kapelle stand.

Der Hochaltar - ein sogenannter Louis-XVI-Altar - entstammt der 2. Hälfte des 18. Jhdts. Das Altarbild zeigt eine Madonna, die eine Kopie nach Murillo ist. Am linken Seitenaltar befindet sich die Schmerzensmutter um 1510 und am rechten Seitenaltar ein heiliger Otmar um 1720.

Die Kapelle gilt als alter Wallfahrtsort. Die Gläubigen kamen aus der ganzen Gegend, um unter Beten des Rosenkranzes am Altar die Windeln ihrer kranken Kinder abzulegen, mit der Bitte um Heilung. Bis heute gibt es alljährlich im Mai eine „Lichterprozession“. Ausserdem findet regelmäßig an jedem ersten Dienstag im Monat eine Eucharistiefeier statt.

Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Bitte führen Sie ein Upgrade auf einen modernen Browser aus.